Drei Klassen auf großer Fahrt


Am 09.08.2017 war es endlich so weit. Die langersehnte Klassenfahrt nach Papenburg zum Jungendgästehaus Johannesburg konnte losgehen. Alle Kinder der Klassen 2c, 4a und 4b kamen morgens gut gelaunt mit ihrem Gepäck und ihren Eltern im Schlepptau zum Treffpunkt an der Bushaltestelle der Schule. Auch Frau Krull und Sena haben uns netterweise begleitet. Viele Kinder freuten sich schon auf die Klassenfahrt, da ein abwechslungsreiches Programm angesagt war.

Von der Schule ging es nicht erst zum Jugendgästehaus nach Papenburg, sondern zur sportlichen Betätigung nach Surwold zum Klettern. Nach der Klettertour brachte uns der Bus mit Bärenhunger nach Papenburg, wo es erst einmal ein leckeres Mittagessen gab. Gulasch mit Spätzle standen auf dem Speiseplan.

Anschließend ging es in die Zimmer. Es gab Vierer- und Sechserzimmer. Im Zimmer bezogen wir zunächst unsere Betten und packten unser Gepäck an Ort und Stelle. Das war gar nicht so leicht. Zum Glück halfen wir uns gegenseitig. Da Frau Henckens und Frau Kramer eine Zimmerolympiade organisiert hatten, achteten wir hier nochmal besonders auf ein gemeinschaftliches Miteinander, Ordnung im Zimmer und auf die Nachtruhe.

Nach dem Auspacken und Einräumen war freie Spielzeit auf dem Gelände angesagt.

Am Abend wurde für uns gegrillt und wir genossen das leckere Essen. 

 Zum abwechslungsreichen Programm gehörte auch ein Tag auf Langeoog.

Auf Langeoog sind wir ca 1,5 Stunden mit Pausen zum Strand gelaufen. Rechtzeitig kamen wir am Strand an, um auf dem Watt zu laufen, denn es war Ebbe. Wir konnten mindestens 100m ins Meer laufen. Das war toll. Mit unseren Füßen durften wir ins Wasser. Die Wellen waren manchmal so stark, dass einige von uns von oben bis unten klitschnass waren, weil wir nicht rechtzeitig zurück gesprungen sind. Zum Glück hatten einige Kinder Ersatzkleidung dabei. Außerdem haben wir im Watt nach Meerestieren wie Muscheln, Wattwürmern, Seesternen und Krabben gegraben und gesucht. Zu unserem Glück spielte das Wetter mit. Nachmittags ab 14 Uhr machten wir uns auf den Weg in die Stadt von Langeoog. Hier gab es noch für jeden von uns noch ein Eis und ein kleiner Einkaufsbummel durfte natürlich auch nicht fehlen.

Auf dem Rückweg nahmen wir die Inselbahn.

Abends gab es noch ein Lagerfeuer. Alle Klassen versammelten sich und sangen Lieder mit Bewegungen, die von Frau Bojer mit der Gitarre begleitet wurden.

 Am dritten und letzten Tag stand eine Stadtrallye auf dem Programm. Dazu machten wir uns zimmerweise auf dem Weg, um die Stadt Papenburg ein wenig zu erkunden. Danach ging es schon nach Hause.

Gerne wären wir noch länger in Papenburg geblieben, aber die Vorfreude auf unsere Familien war auch sehr groß.

 Zum Kletterwald, zur Fahrt nach Langeoog und zur Stadtrallye gibt es hier auf der Homepage noch Berichte, die von verschiedenen Kindern verfasst wurden.

Viel Spaß damit!