Drittklässler bestehen praktische Prüfung zum

Ernährungsführerschein


Klasse 3a und 3b mit Frau Kley, ihren Lehrkräften und den zahlreichen Sponsoren.

Hintere Reihe: Frau Kley, Frau Kramer, Frau Menger (AOK), Herr Krasniqi (REWE), Herr vor dem Brocke,

Herr Wintering, 3 Vertreter der Firma Käfer (aus Bremen angereist), Frau Henckens, Herr Baumann


Grundschulkinder bereiten gesundes Essen

Projekt „Ernährungsführerschein“ durch Sponsoren ermöglicht

 

In der Grundschule Holthausen haben in den letzten acht Wochen die Klassen 3a und 3b an dem Projekt „Ernährungsführerschein“ teilgenommen. Den Abschluss bildete eine praktische Prüfung, in deren Rahmen die Mädchen und Jungen ein gesundes sowie köstliches Essen zubereiteten. Als Krönung luden sie dazu Eltern und Großeltern sowie alle Sponsoren ein, die das Projekt mit rund 2000 Euro unterstützt haben.

 

Holthausen. Bei dem Thema Gesundheit spielt die Ernährung eine ganz wichtige Rolle. Diese Erfahrung haben 32 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Holthausen mit dem Projekt „Ernährungsführerschein“ gemacht. Es ist ein Unterrichtsprojekt, bei dem der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten im Mittelpunkt stand. Dies wurde finanziell und materiell durch die Großbäckerei Winterring, dem REWE-Markt Lingen-Darme, der AOK, den Firmen vor dem Brocke, Lübbers und Käfer sowie dem Optiker-Fachgeschäft Augenweide gesponsert.

 

In der Grundschule hatten Lehrer und Kinder sowie Eltern ein Klassenzimmer zur Mensa umfunktioniert. Zum Buffet zählten köstlichen Dinge, die die Kinder als Abschluss des Projektes „Ernährungsführerschein“ selbst zusammengestellt und zubereitet hatten. Ihnen Stand beratend Ökotrophologin Marianne Kley zur Seite. Petra Menger von der AOK, REWE-Markt-Manager Dennis Krasniqi und Daniel Wintering waren wie alle angenehm überrascht von den gesunden und appetitlichen Sachen. Die AOK-Vertreterin meinte: „Wir fördern gern Projekte dieser Art, denn die Kinder lernen, sich richtig zu ernähren.“

 

Im REWE-Markt von Dennis Krasniqi haben Schulvertreter während des Projektes Waren für rund 800 Euro eingekauft, die gesponsert wurden. Daniel Wintering hat das Konzept „Ernährungsführerschein“ mit Waren aus der Backstube und wie alle weiteren Sponsoren finanziell gefördert. Schulleiter Kai Baumann und seine das Projekt begleitenden Kolleginnen und Kollegen dankten für die großzügigen Unterstützungen. Nur durch deren Dazutun hätte das „gesunde“ Projekt realisiert werden können.

 

Behare Henckens, Lehrerin der Klasse 3a, erklärte: „Wir haben mit den 17 Kindern meiner Klasse und den 15 der Klasse 3b von Meike Kramer über Ernährung gesprochen und dabei herausgestellt, welche Bestandteile ein gesundes Frühstück haben soll. Daniel Wintering hat im Unterricht das „Thema Brot“ beleuchtet. Die Kinder haben verschiedene Methoden kennengelernt, um Ost, Gemüse oder Brot mit dem Tunnel- oder Krallengriff zu halten und sicher wie Profiköche zu schneiden. Auch der Umgang mit dem Sparschäler und Schälmesser zählt hinzu. Die Kinder haben zusammengestellt, welches Arbeitsmaterial und Zubehör sie benötigen, um bestimmte Rezepte zu verarbeiten. Wichtiger Grundsatz war bei dem Projekt „Selbermachen“.


Bericht: Hermann Lindwehr