Zeitungsprojekt unserer Viertklässler






Lingen. „Zeitunglesen ist nicht nur etwas für Erwachsene.“ Dies ist das Fazit von Carla aus der Klasse 4a der Grundschule Holthausen nach der Teilnahme am Klasse!-Medienprojekt der Lingener Tagespost. Gemeinsam mit ihren Mitschülern hat sie dazu einen eigenen Bericht geschrieben.         

„Wir Kinder hatten beim Zeitungsprojekt im Deutschunterricht vor allem beim Berichteschreiben viel Spaß. Zwei Wochen lang haben wir jeder kostenlos ein Exemplar der Lingener Tagespost bekommen. Jeden Morgen haben wir die Zeitung gelesen und unsere liebsten Berichte ausgeschnitten und haben sie an die Tafel gehängt oder in unser Berichtsheft geklebt.

Wir Viertklässler lernten auch, selber Berichte zu schreiben und erfuhren etwas über den Aufbau einer Tageszeitung. Außerdem erfuhren wir einiges über den Beruf eines Reporters. Denn am Schluss des Projektes erhielten wir Besuch von einem Redakteur der Lingener Tagespost, der viel über seinen Beruf berichtete. Wir haben ihm auch viele Fragen gestellt, die er uns beantwortete – das fanden alle toll.

NOZ-Kinderzeitung

Zum Schluss machte er noch ein schönes Foto von uns, da über das Projekt auch in der Tageszeitung berichtet wird. Dann haben wir selber noch Berichte geschrieben, die besten erscheinen auf der Homepage unserer Grundschule unter www.gs-holthausen.de .“

AnzeigeAnzeige

„Die Schüler sind auch sehr stolz darauf, dass ihre Berichte auf der Homepage und in der Zeitung erscheinen“, erklärte die Lehrerin Christiane Thomsen nach Abschluss des praxisbezogenen Medienprojektes. Schüler der 8. und 9. Klassen (Klasse!) bekommen für vier– beziehungsweise Grundschüler (Klasse! Kids) für zwei Wochen – gratis die jeweilige Regionalausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung in die Schule geliefert. Im Unterricht beschäftigen sie sich aktiv mit den Medien der NOZ: lesen, diskutieren, ausschneiden oder basteln – alles ist möglich. Die Schüler sollen mit der Zeitung arbeiten.

Die betreuenden Lehrer erhalten zusätzlich Vorschläge für die Unterrichtsgestaltung rund um das Thema Tageszeitung. Der auf Wunsch mögliche Besuch eines Redakteurs sowie ein eventueller Besuch des Druckzentrums in Osnabrück runden das Projekt ab.

Seit Kurzem bietet der Verlag auch die NOZ-Kinderzeitung an, die sich an die jüngeren Leser im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren richtet und jeden ersten Freitag im Monat erscheint.

„Das Projekt hat den Schülern Spaß gemacht und sie konnten auch viel lernen. Sie haben sich zu richtigen, kleinen Reportern entwickelt“, berichteten Christiane Thomsen und ihre Kollegin Verena Kölker. So haben die Schüler auch eigene Berichte über den Besuch im Theater an der Wilhelmshöhe („Pinocchio“) und den Schnuppertag an der Friedensschule geschrieben.Die Einbindung der Grundschüler mehr entsprechenden Kinderzeitung würden beide Pädagoginnen dabei aber sehr empfehlen.



Quelle: Lingener Tagespost, 15.01.2016


http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/658932/lt-redakteur-zu-gast-in-der-grundschule-holthausen




Hier geht es zu den Schülerberichten!