Baumlehrpfad


                        (Quelle Foto: Lingener Tagespost)





Einweihung des Baumlehrpfades an der Grundschule Holthausen

Vorbildliche Kooperation von Heimatverein und Grundschule

 

Am Donnerstag, den 2.6. fand die Einweihung des Baumlehrpfades an der Grundschule Holthausen statt. Alle Klassen mit ihren Lehrkräften und Vertreter des Heimatvereins waren versammelt, um der Eröffnung beizuwohnen.

Nach der Begrüßung durch Frau Hölman vom Lehrerkollegium der Grundschule informierte Paul Janßen vom Heimatverein kurz über die Zielsetzung beim Projekt Baumlehrpfad: „Eine Aufgabe des Heimatvereins ist es, die Natur zu bewahren und über die Natur in unserem Heimatort Holthausen zu informieren. Eine wichtige Zielgruppe sind dabei  die Kinder unseres Ortes. Hierbei hat der Heimatverein schon einige Projekte gemeinsam mit der Grundschule durchgeführt: den Bau und die Betreuung von Nistkästen und eines Insektenhotels im Bereich der Grundschule, die Durchführung der Apfeltage und aktuell das "Kartoffelprojekt", das den Kindern den Anbau und die Ernte von Kartoffeln veranschaulichen soll. Das Anlegen eines Baumlehrpfades soll ein weiterer Schritt in diesem Bereich sein.“ 

Die Grundschule Holthausen, insbesondere die Kollegen Frau Hölmann und Herr Baumann, nahm die weitere pädagogische Planung des Baumlehrpfades in die Hand. Daniel Tautz vom Heimatverein leistete dabei fachliche Unterstützung.

Insgesamt wurden an diesem Vormittag an neun Bäumen im Bereich der Grundschule Hinweistafeln aufgestellt. Hier finden sich neben der deutschen und botanischen Bezeichnung der Bäume Hinweise zu Besonderheiten der jeweiligen Baumart. Jede der neun Klassen soll auf dieser Grundlage Näheres über ihren "Patenbaum" erfahren und ihn im Jahresverlauf begleiten. Herr Tautz begleitete die Kinder beim Aufstellen der Hinweistafeln und konnte ihnen auf sehr anschauliche Weise etwas Wissenswertes über ihren Patenbaum vermitteln.

Der Heimatverein wird den Baumlehrpfad in den nächsten Monaten auf über 30 Bäume erweitern und eine Übersichtstafel  aufstellen, aus welcher  der Verlauf des Baumlehrpfades ersichtlich ist. Der Baumlehrpfad steht dann als Informationsangebot Kindern der Grundschule und interessierten Bürgern zur Verfügung.









Zum Bericht der Lingener Tagespost vom 18.07.2015:


http://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/597109/baumlernpfad-informiert-schuler-in-lingen#gallery&0&0&597109