Schulfest


Bericht aus dem EL Kurier vom 26.07.2015 



  Die Theatertalente bringen die Mitschüler zum Lachen

   Schulfest an der Grundschule Holthausen  – Zwei rasende Reporter berichten über Projekttage, Bühnenprogramm und lustige Versteigerung





Unter dem Motto „Fest der Talente“...      

... hat die Grundschule Holhausen ihr Schulfest...       

... mit allerhand Vorführungen für die Gäste gefeiert.


Holthausen (eb) – Unter dem Motto „Fest der Talente“ hat jetzt die Grundschule Holthausen ihr Schulfest gefeiert. Viele Besucher waren gekommen, um die abwechslungsreiche Aufführung, die vielen Aktionen und Spiele mitzuerleben, die sich die Schüler und das Team der Grundschule an drei zuvor stattgefundenen Projekttagen überlegt und einstudiert hatten.

Die Schülerinnen Marlena (8 Jahre) und Patricia (8 Jahre) aus der Projektgruppe „rasende Schulfestreporter“ haben hierzu einen Bericht verfasst: „An drei Tagen durften wir uns aus 16 Projekten eines oder mehrere auswählen und unsere Talente ausprobieren. Unsere Lehrer, sechs Schüler und drei Anbieter von außen haben sich hierfür viel einfallen lassen. Wir konnten zum Beispiel aus den Projekten Reiten, Cake Pops, Bastelwerkstatt, Inlineskaten, Schmuck aus Ton, Pompon-Werkstatt, Faustball, Lego-Technik und Tennis wählen.

Dann fand endlich unser Schulfest bei strahlendem Sonnenschein statt. Zur Begrüßung sangen wir mit allen Kindern ,Ein hoch auf uns‘, das extra für das Schulfest umgetextet wurde, als gemeinsames Willkommenslied für die Gäste. Danach wurde der Ablauf des Festes der Talente von den ,rasenden Schulfestreportern‘ in einem Interview mit der Schulleiterin Marion Kuhrts vorgestellt. Daraufhin brachte uns die Theater-AG mit ‚Pipi Langstrumpf in der Schule‘ zum Lachen. Anschließend gab es u. a. Vorführungen des Stepptanz-Projekts, in dem die Schüler in drei Tagen einen Tanz einstudiert hatten und der Tanz-AG. ,Boomwhacker/Percussions‘ mit der Unterstützung von Charis und Dirk Herzog überraschten alle mit toller Musik. Zum Abschluss des Bühnenprogramms wurde ein selbst gemachtes Kunstwerk in einer sehr lustigen amerikanischen Versteigerung für den letztgebotenen Euro versteigert.

An unseren Verkaufsständen konnten selbst gemachte Karten, Ketten aus Ton, Muffins, Pralinen und selbst gemachte Mühlebretter gekauft werden. Außerdem gab es viele Spiele. Beim Dosenwerfen, Erbsenschlagen, Glücksraddrehen, Seilspringen, Gläserstemmen, Schubkarrenrennen, Hüpfburgspringen und auf der Slackline konnten alle ihre Talente ausprobieren.

Langeweile hatte niemand. Und wer Hunger hatte, konnte sich mit kalten Getränken, Eis, Würstchen oder selbst gemachten Pelmenis stärken. Wir hatten wirklich ein tolles Schulfest.“



  Eindrücke vom Schulfest


 Schülerberichte über die Projekttage

Während der Projekttage haben Kinder der rasenden Schulfestreporter AG Berichte zu den jeweiligen Projektgruppen verfasst.

Hier kann man sie lesen.